8.Runde Sturm Graz A. - FC St. Veit

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Schützenfest der Amateure

    Nach dem Highlight in der 2. Hauptrunde des ÖFB-Cups gegen SV Ried ging es heute für die Jungblackies wieder in der Regionalliga gegen die Gäste aus Kärnten, die in der Tabelle auf dem vorletzten Platz stehen. Die Amateure mussten Maric und Foda Jr. vorgeben, da diese am Mittwoch in Salzburg bei der Kampfmannschaft gebraucht werden.

    Spiel wie auf schiefer Ebene

    Den ersten Warnschuss auf das Gehäuse von Gästekeeper Pirmann gab Johannes Driesner in der vierten. Knapp danach tankte sich Marvin Weinberger durch die Abwehrreihen, aber sein Schuss streifte knapp über das Kreuzeck. Die Gäste kamen in der 18. Minute zu ihrer ersten Möglichkeit, aber der Kopfball ging deutlich am Tor vorbei. In weiterer Folge kombinierten die Gastbeber gefällig, aber es dauerte bis zur 36. Minute, als sich Kapitän Marvin Weinberger durch den Strafraum dribbelte und trocken zur Führung einschoss.

    Doppelschlag vor dem Pausenpfiff

    Die Gastgeber holten gleich zu einem Doppelschlag aus, denn nur drei Minuten später erhöhte Philipp Hörmann auf 2:0. Bis zum Halbzeitpfiff passierte nichts mehr und so gingen beide Mannschaften mit einer hochverdienten Pausenführung der Sturm Graz Amateure in die Kabinen. Die Kärnter aggierten ausschließlich mit langen Bällen, die aber nichts einbrachten.

    Auch nach dem Seitenwechsel spielte nur eine Mannschaft

    Auch nach der Pause wollten die Jungblackies gleich nachlegen, aber zunächst knallte Weinberger einen 20 Meter Hammer an die Latte und dann scheiterte Stangl mit einem Schuss nur knapp. Aber in der 54. Minute war es dann so weit. Der überragende Mann des Abends, Marvin Weinberger, tanzte 3 Gegner auf engstem Raum aus und schob den Ball ruhig in die linke Ecke ein. In dieser Tonart ging es gleich weiter. Gleich darauf erhöhte Mario Kreimer mit seinem ersten Saisontor auf 4:0. Die Gäste waren mit dem schnellen Kombinationsspiel der Sturm Amateure schlicht und einfach überfordert. Nach einer Stunde hätte Mario Kreimer fast das fünfte Tor erzielt, aber sein Schuss prallte vom Lattenkreuz ab.

    Das Schützenfest wird fortgesetzt.

    Die St. Veiter versuchten weiter den Ball einfach nur nach vorne zu hauen, aber die Verteidigung der Sturm Amateure hatte keine Probleme damit, die Bälle zu kontrollieren. Eine Viertelstunde vor Schluss hatten die Gäste ihre ersten beiden Hundertprozentigen, diese dafür aber gleich im Doppelpack, aber Gräfischer und Zemasch scheiterten an Keeper Bartosch, der beide Male glänzend parierte. Aber diese Möglichkeiten waren nur ein kurzes Strohfeuer, denn in der 81. Minute erhöhte der eingewechselte Daniel Schmölzer, nach sensationeller Vorarbeit von Kapitän Marvin Weinberger.

    In der 89. Minute sorgte Marvin Weinberger mit seinem dritten Tor für den Endstand. In einem total einseitigen Spiel waren die Gäste aus Kärnten mit dem Kombinationsspiel der Jungblackies komplett überfordert und hatten noch Glück, dass das Ergebnis nicht zweistellig ausgefallen ist.

    Überragender Akteur des Abends war Amateurkapitän Marvin Weinberger mit drei Toren und zwei Vorlagen.

    8. Runde RL Mitte: SK Sturm Graz (A) – FC ST. Veit, Well Welt Stadion Kumberg, 22.9.2009

    Torfolge: 1:0 Weinberger (36.), 2:0 Hörmann (39.), 3:0 Weinberger (54.), 4:0 Kreimer (57.), 5:0 Schmölzer (81.), 6:0 Weinberger (89.)

    Karten:
    Gelb: Kainz (53.), Schmölzer (78.), Klem (86.) bzw. Novak (33.), Riesser (38.), Rebernig (55.)

    Aufstellungen:
    SK Sturm Graz (A): Bartosch – Stangl – Hacker (Hofer 68.) – Tauschmann – Wurzinger – Driesner (Schmölzer 63.) – Klem – Hörmann – Kainz ( Ostermann 76.) – Weinberger – Kreimer

    FC St. Veit: Pirmann – Rebernig – Seebacher (Rabl 28.) – Puljic (Zemasch 66.) – Mulyk – Riesser (Gruber 54.) – Groinig – Ferenczi – Höbling – Gräfischer – Novak

    Schiedsrichterteam:
    Buchner – Vareskic - Bruckenberger
    sksturm.at

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gerhard ()