Stimmung zwischen Fans und Mannschaft frostig ?! Eine Einschätzung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


  • Nicht alles was ich schreibe, ist auf mich selbst bezogen oder spiegelt meine Meinung wieder - es war, wie geschrieben, ein Gedankengang. Aber wie auch du, Herr Pukl, kenn ich zB Pärchen, die seitdem solche Vorkommnisse öfters vorkommen, seltener, wenn überhaupt ins Stadion gehen - hat nun nicht unbedingt mit der Kurve zu tun, auch wenn man diese immer in diese Szenen mit hineininterpretiert.
    Lieber Herr Rüdiger ;),

    das war natürlich nicht auf dich bezogen, sondern auf Aussagen, die ich so im Eifer des Gefechts (z.B. Diskussionen im Sturmtreff) mitbekommen habe...das sollte nicht so rüberkommen, als meinte ich, das wäre deine Meinung. Ich weiß, dass du in der Kurve stehst - bzw. habe ich das schon das ein oder andere Mal gelesen.

    Ich konnte nur nicht umhin, die Meinung dieser Thekensuderanten, die sich von der Kurve tatsächlich gestört fühlen, mit dem "Herausschreien" meiner Meinung zu quittieren.

    P.S.: Deshalb habe ich auch "Gedankengang" und nicht Meinung "geschrieben" ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pukl ()

  • Also die Kurve hat sicher keinerleid schuld an dem zuschauerschwund, denn wer nichts mir den FC's am hut nagut der weicht halt ganz einfach in andere sektoren aus und die leute die bei den awayspielen dabei sind kommen sowieso auch zu den heimspielen. wenn es ausschreitungen gibt, dann normalerweise sowieso nicht im stadion und schon gar nicht bei heimspieln, also halte ich das auch für kein argument für ein zuschauerschwund, vielleicht ist eher so, dass mittlerweile der alltag einkehrt und es selbstverständlcih wird, dass sturm vonre mitspielt und damit nicht mher so attraktiv ist für die leute ins stadion zu kommen. ich kanns nicht nachvollziehen weil ich froh wäre wenn ich auf mehr heimpartien kommen könnte!

    aber mit zwei guten partien gegen die grünen kann ja alles werden, also vollgas am 2tn! nicht das die vorstellung ein verspäteter aprilscherz wird ;D
    faschismus ist keine meinung sondern ein verbechen
  • Zur Fanschwund-Diskussion kann ich den Überlegungen von Rüdiger schon was abgewinnen. Wir sprechen hier mMn von den Fans, die ihre Infos zu Sturm ausschließlich aus der Kleinen haben und in erster Linie eine Tabelle sehen und Aussagen wie "junge, gute, tolle Mannschaft mit weing Budget und sowieso Aussenseiter" als gegeben sehen, schließlich schreibts die Zeitung und die hat immer recht.

    Ich selbst kenne ein paar, und es liegt mir fern, solche Fans als nicht so gut oder sonst was zu bezeichnen - Fan ist Fan und wir sollten eine Familie sein.
    Aber genau diese Fans sind Längsseitensitzer mit hohen Eintrittskosten und können manche Diskussionen über sportliche Fühung oder Logo nicht verstehen - ist ja eh alles super. Dazu noch im Radio oder am Stammtisch gehört, dass die Sturmfans Radaubrüder sind und in Innsbruck waren sie alle wieder so schlimm, und natürlich ist die ganze Kurve und nur die Kurve für alles verantwortlich.

    Solche Leute gehen dann manchmal nicht mehr ins Stadion, und das sind mMn tatsächlich nicht so wenige - so 1000 sinds gleich mal und bei unattraktiven Gegnern (es gibt ja angeblich nur 3 ernstzunehmende "große" Gegner in den Medien) noch mehr.

    Wie gesagt, ich kenne da schon mal sicher an die 5 Leute, die so ähnlich denken und zumindest nicht mehr so oft im Stadion sind.
  • Das Einzige, womit unserer Nordkurve (und das nur indirekt...) mit dem Zuschauerschwund in Verbindung gebracht werden kann, ist die Tatsache, dass die Atmosphäre im Stadion teilweise nicht mehr SO (!) mitreißend ist, als man durch die jüngste Vergangenheit (ver-)gewöhnt worden ist. Dass die Stimmung etwas schwächelt kann aber nicht an der Kurve festgemacht werden. Da spielen schon einige Faktoren mit. Und nach dem Konkurs der steile Aufstieg hat eben die Maßen angezogen. Jetzt ist das - banal ausgedrückt - einfach nichts Neues. Dazu kommt, dass die Spiele auch nicht die großen Aufreger (vor allem zu Hause) waren. Es ist schon möglich, dass bei ein paar Menschen die Sympathie für die Kurve gesunken ist - "da pudeln sich a paar deppate auf" kommt halt von sehr wenigen, wie ich annehme, die es einfach net besser wissen oder sich nicht mit der Thematik auseinander setzen oder was weiß ich. Aber einen Zuschauerschwund bringt das mit Sicherheit nicht, wenn dann die oben angesprochenen Punkte.

    Und da diese Erfolgserlebnisse eben auch nix mehr Neues sind, wie oben angesprochen (verzeiht mir meine Ausdrucksweise aber ich weiß momentan nicht, wie ich das besser formulieren könnte), tun sich viele Zuschauer (nicht unbedingt "Fans") sich gewisse Dinge einfach nicht an; zB bei Minustemperaturen ins Stadion gehen oder - wo es zumindest ein bisschen wärmer war - sich einen 'unattraktiven' Gegner alá Wr. Neustadt - ich verwette meinen Arsch darauf, dass gegen Rapid das Stadion hingegen ausverkauft sein wird.

    Es ist einfach unmöglich, eine derartige Aufbruchsstimmung, wie in den letzten Jahren, stetig Aufrecht zu erhalten. Das war ja jedem normal denkenden von vornherein klar...
  • Wenigstens 2 die verstehen was ich sagen will :grin:

    @dabiz Ich habe ja im 3.en Post geschrieben - lassen wir die Kurve außen vor (also weg) - und habe dann JD's Zitat angeprangert. Nur so noch als kurze Rechtfertigung meinerseits ^^

    @Xewex

    So ähnlich seh ich das eben auch.

    @Into

    Wohl richtig - aber es geht bei uns eigentlich zur Zeit um die Meisterschaft - ob nun unrealisitisch für manche oder nicht. Aber es geht darum! Und da vermisse ich, so ehrlich bin ich jetzt, Zar Hannes, der da auf den Putz gehaut hat und es in alle Medien rausposaunt hätte, und diese Stimmung schon fast allein heraufbeschworen hat. (Ich vermisse sonst nichts an Hannes K. - damit ich mich davon gleich mal distanziere :P)
    Wer seine Meinung nie zurückzieht, liebt sich selbst mehr als die Wahrheit

    [IMG:http://www.seidseit.de/seidseit-banner-1.jpg]
  • Rüdiger schrieb:

    (Ich vermisse sonst nichts an Hannes K. - damit ich mich davon gleich mal distanziere :P)

    Man merkt, dass dich der bisherige Verlauf dieses Threads schon zur Vorsichtigkeit getrieben hat ^^

    Ich geb dir da vollkommen Recht. Die ständige Tiefstaplerei geht mir auf die Nerven. Natürlich ist man nicht Topfavorit auf die Meisterschaft, das sind andere (1. Spielermaterial 2. Budget 3. Erwartungshaltung)...
    Aber gerade jetzt bräuchten wir eine "wir-könnens-packen-Mentalität", und die ist - weder bei Fans noch bei den Spielern - sowas von dermaßen nicht vorhanden, dass es ärger nimmer geht...
  • tja zwischen wollen und tun ist leider ein unterschied.
    Du hast gesagt es wäre möglich, dass die Fanklubs eine Mitschuld am Zuschauerschwund haben. Du hast es aber für mich nicht begründet(n können), weswegen ich dir widersprechen musste.
    Ich will mich garnicht in die Diskussion einmischen, wollt nur gleich mal klarstellen (das ist mir denk ich schon gelungen), dass du mit deiner Vermutung ziemlich falsch gelegen bist.
    Es sieht für mich eher so aus als würden die fanklubs der schwächelnden Euphorie versuchen entgegenzusteuern. "wir werden meister" sprechchöre, meistertitel choreo. irgendwer musste ja die öffentlichkeit mal auf "titelkampf-euphorie" einstimmen, wenns schon vom verein keiner tut.

    Und wenn Leut daheim bleiben, weil sie mit der Kurve nicht einverstanden sind, dann sind sie ohnehin selbst schuld. ja auch ich glaub, dass es tatsächlich eine hand voll solche leute gibt. aber die paar leut machen noch keinen Zuschauerschwund ;)
  • "Und da vermisse ich, so ehrlich bin ich jetzt, Zar Hannes, der da auf den Putz gehaut hat und es in alle Medien rausposaunt hätte" .........

    Kartnigs Sprüche sorgten zwar für öffentliche Diskussionen und einen gewissen Bekanntheitsgrad, aber das Stadion war damit auch nicht zu füllen. Lediglich die erste Zeit im "neuen" Stadion war Anreiz für Viele "Stadion- und Sturmschauen" zu gehen und war damit die Hütte für einige Spiele voll. Ich denke auch, dass es für Fußballfans, und damit nicht Fußball(Vereins)fanatiker, mühsam ist zweimal Ried, Kapfenberg, Mattersburg oder LASK um teures Geld Zement anrühren zu sehen. Und eines dürfen wir auch nicht vergessen, so locker verlässt das Geld nicht mehr den Beutel. Ein Samstagabendvergnügen durch Fußball mit Familie kostet so einem schwergeprüften Ernährer gut und gerne 150 Euronen (Eintrittskarten, Fahrt, Parken, Getränke, etc.) und dies ist für zuletzt Gebotenes sehr viel Geld. Dazu kommen noch die nahezu lückenlosen Live-Übertragungen beim Nachbarn, Wirten ums Eck oder sogar daheim.

    Ferner werden nach zwei ausverkauften Häuser (Rapid, Salzburg) die Durchschnittszuseherzahlen auch wieder wesentlich freundlicher aussehen und sollte wirklich bis zum Schluss der Meistertitel machbar sein, erleben wir eine neuerliche Besuchersteigerung.

    Der Fan ist letztendlich nicht blöd, da können alle schreien, wir gehen auf den Meistertitel los, sah man allerdings die letzten Heimspiele wird dies kein Fußballkenner glauben. Es wäre schlichtwegs lachhaft und unseriös. Mit dieser Mannschaft vom Titel in der Öffentlichkeit zu reden wäre Größenwahn!
  • Ich bin grundsätzlich deiner Meinung aber da

    rio schrieb:

    Es wäre schlichtwegs lachhaft und unseriös. Mit dieser Mannschaft vom Titel in der Öffentlichkeit zu reden wäre Größenwahn!


    muss ich dir widersprechen. DIESE Mannschaft wäre vllt nämlich nicht DIESE Mannschaft, wenn man endlich mal Eier in der Hose finden würde. Man muss ja nicht auf einen Balkon der Stadt Graz gehen und "Wir werden Meister" herausposaunen. Aber zumindest ein paar Kampfansagen würden mit Sicherheit nicht schaden. Einige Spieler versuchen das auch, stoßen dann aber bei FFs Aussagen auf einen totalen Widerspruch. Und schau dir die anderen Vereine an, die spielen auch mal gut und dann wieder den größten Bullshit. DIESE Mannschaft könnte schon mit 6 Punkten Vorsprung erster sein (hätte man gegen M'burg und Lask gewonnen, sowie das 2:0 im Horr nicht hergegeben). Und was wäre dann? Wäre das unrealistisch? Oder ist es doch unrealistischer - und das ist ja immerhin eingetroffen - dass wir gegen den Lask zu Hause 1:1 spielen?